Moorwiesen im oberen Benfetal in Erndtebrück- Benfe

14,4 ha

Moorschnucken im oberen Benfetal, Foto M. Frede
Moorschnucken im oberen Benfetal, Foto M. Frede

Hier wurden wertvolle Niedermoorbereiche sichergestellt und können nun naturschutzkonform bewirtschaftet werden. Darunter befinden sich Borstgrasrasen, die als „prioritärer Lebensraum“ nach der FFH- Richtlinie definiert werden und die hier eine Reihe von floristischen Besonderheiten aufweisen, wie z.B. Wald-Läusekraut, Quendel-Kreuzblümchen und Moosbeere. In benachbarten sumpfigen Bereichen findet sich das Sumpfblutauge. In den ausgedehnten Hang- und Talmooren kommen noch zahlreiche weitere landesweit bedrohte Arten vor. Dazu gehören unter anderem die Pflanzenarten Weißzüngel-Orchidee, Meisterwurz und Arnika. Für die bedrohten Tierarten sind stellvertretend die Bekassine, Braunkehlchen und Wiesenpieper zu nennen.

Weißzüngel Leucorchis albida, Foto P. Fasel
Weißzüngel Leucorchis albida, Foto P. Fasel