Nach fast 30 Jahren wissenschaftlicher Leitung an der Biologischen Station Siegen-Wittgenstein wurde Peter Fasel am 25.4.2018 im Hotel-Restaurant Ginsberger Heide in Hilchenbach-Lützel durch Landrat Andreas Müller und den Vorstand des Trägervereins der Biologischen Station feierlich verabschiedet.

Landrat Andreas Müller (links im Bild) und Arno Wied, Vorsitzender des Trägervereins der Biologischen Station, (rechts im Bild) verabschiedeten in einem feierlichen Rahmen Peter Fasel als wissenschaftlichen Leiter, Foto Michael Frede
Landrat Andreas Müller (links im Bild) und Arno Wied, Vorsitzender des Trägervereins der Biologischen Station, (rechts im Bild) verabschiedeten in einem feierlichen Rahmen Peter Fasel als wissenschaftlichen Leiter, Foto Michael Frede

Zu der Feierstunde hatte der Vorsitzende des Trägervereins der Biologischen Station, Arno Wied, aktuelle und ehemalige Mitglieder des Trägervereins bzw. Mitarbeiter der Station, langjährige Wegbegleiter aus dem amtlichen und ehrenamtlichen Naturschutz sowie aus der Land- und Forstwirtschaft eingeladen. Viele Eingeladene waren gekommen, um Peter Fasel persönlich zu verabschieden und für seine engagierte Arbeit zu danken.

Frau Margenburg und Frau Schlaberg (vorne im Bild) von der Bezirksregierung Arnsberg waren zur feierlichen Verabschiedung von Peter Fasel gekommen (rechts daneben Dr. Heinz Meyer (UNB Kreis Siegen-Wittgenstein) und Frau Dr. Mantilla-Contreras (neue wissenschaftliche Leiterin der Biologischen Station), Foto Michael Frede
Frau Margenburg und Frau Schlaberg (vorne im Bild) von der Bezirksregierung Arnsberg waren zur feierlichen Verabschiedung von Peter Fasel gekommen (rechts daneben Dr. Heinz Meyer (UNB Kreis Siegen-Wittgenstein) und Frau Dr. Mantilla-Contreras (neue wissenschaftliche Leiterin der Biologischen Station), Foto Michael Frede
Arno Wied begrüßt die Anwesenden am Beginn der Feierstunde (rechts im Hintergrund: Diethard Altrogge, Ltd. Forstdirektor des Regionalforstamt Siegen-Wittgenstein, Landesbetrieb Wald und Holz NRW), Foto Michael Frede
Arno Wied begrüßt die Anwesenden am Beginn der Feierstunde (rechts im Hintergrund: Diethard Altrogge, Ltd. Forstdirektor des Regionalforstamt Siegen-Wittgenstein, Landesbetrieb Wald und Holz NRW), Foto Michael Frede
Viele Vertreter unterschiedlicher Institutionen waren der Einladung zur feierlichen Verabschiedung von Peter Fasel gefolgt, Foto Michael Frede
Viele Vertreter unterschiedlicher Institutionen waren der Einladung zur feierlichen Verabschiedung von Peter Fasel gefolgt, Foto Michael Frede

Nach der Begrüßung durch Arno Wied würdigte Landrat Andreas Müller in seiner Rede die Verdienste von Peter Fasel für den Naturschutz im Kreisgebiet und gab einen kurzweiligen Rückblick über dessen Werdegang. Ein kleiner Schmetterling, ein weibliches Kleines Nachtpfauenauge, so Landrat Müller, war für Peter Fasel als Grundschüler der Beginn seines großen Naturinteresses. Sein Hobby macht er zum Beruf. Er studierte Biologie in Darmstadt, arbeitete einige Jahre als freiberuflich tätiger Biologe und kam schließlich 1985 an die Untere Landschaftsbehörde im Kreis Siegen-Wittgenstein. 1991 wechselte er als wissenschaftlicher Leiter zur Biologischen Station Siegen-Wittgenstein. Landrat Andreas Müller hob in seiner Rede noch einmal Peter Fasels profundes, naturkundliches, aber auch land- und forstwirtschaftliches sowie kultur-historisches Wissen hervor, dass nicht nur bei seinen direkten Kollegen und Kolleginnen gefragt ist, sondern auch bei KollegInnen anderer Biostationen und in Fachbehörden bis hin zum Umweltministerium und letztendlich bei vielen anderen naturinteressierten Spezialisten und Laien.

Andreas Müller, Landrat des Kreises Siegen-Wittgenstein, würdigt in seiner Rede die Arbeit von Peter Fasel als Leiter der Biologischen Station, Foto Michael Frede
Andreas Müller, Landrat des Kreises Siegen-Wittgenstein, würdigt in seiner Rede die Arbeit von Peter Fasel als Leiter der Biologischen Station, Foto Michael Frede

Arno Wied dankte anschließend noch einmal Peter Fasel im Namen des Trägervereins und überreichte ihm ein Buchpräsent.

Arno Wied dankt Peter Fasel für seine langjährige Arbeit an der Biologischen Station und überreicht ein Buchpräsent, Foto Michael Frede
Arno Wied dankt Peter Fasel für seine langjährige Arbeit an der Biologischen Station und überreicht ein Buchpräsent, Foto Michael Frede
Georg Jung (links) und Henner Braach (rechts) vom Landwirtschaftlichen Kreisverband Siegen-Wittgenstein des WLV sowie Lothar Menn als Vertreter der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen überreichen Peter Fasel einen Präsentkorb gefüllt mit regionalen landwirtschaftlichen Produkten, Foto Michael Frede
Georg Jung (links) und Henner Braach (rechts) vom Landwirtschaftlichen Kreisverband Siegen-Wittgenstein des WLV sowie Lothar Menn als Vertreter der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen überreichen Peter Fasel einen Präsentkorb gefüllt mit regionalen landwirtschaftlichen Produkten, Foto Michael Frede
Michael Düben vom NABU Siegen Wittgenstein und Vorstandmitglied des Trägervereins (links) und Arno Wied, Vorsitzender des Trägervereins (rechts), mit Peter Fasel, Foto Michael Frede
Michael Düben vom NABU Siegen Wittgenstein und Vorstandmitglied des Trägervereins (links) und Arno Wied, Vorsitzender des Trägervereins (rechts), mit Peter Fasel, Foto Michael Frede
Helge Klinkert, Dezernentin am Kreis Siegen-Wittgenstein und ehemalige Vorsitzende des Trägervereins der Biologischen Station, verabschiedete sich von Peter Fasel und überreicht ein Präsent (mit im Bild v. li. Lutz Afflerbach vom LNU und Dieter Wagener sen., ehemaliges Mitglied im Trägerverein), Foto M. Frede
Helge Klinkert, Dezernentin am Kreis Siegen-Wittgenstein und ehemalige Vorsitzende des Trägervereins der Biologischen Station, verabschiedete sich von Peter Fasel und überreicht ein Präsent (mit im Bild v. li. Lutz Afflerbach vom LNU und Dieter Wagener sen., ehemaliges Mitglied im Trägerverein), Foto M. Frede

Anschließend wurde in diesem Rahmen auch die neue Leiterin der Biologischen Station, Frau Dr. Jasmin Mantilla-Contreras, vorgestellt und herzlich begrüßt.

Arno Wied stellt Dr. Jasmin Mantilla-Contreras als neue Leiterin der Biologischen Station vor und überreicht ein kleines Buchpräsent, Foto Michael Frede
Arno Wied stellt Dr. Jasmin Mantilla-Contreras als neue Leiterin der Biologischen Station vor und überreicht ein kleines Buchpräsent, Foto Michael Frede