Biologisches Kolloquium der Universität Siegen beginnt!

Posted by:

Am 23.10.2019 beginnt wieder das Biologische Kolloquium der Universität Siegen – Institut für Biologie mit einem Vortrag unter dem Titel „Die mechanischen Eigenschaften von Endothelzellen im Kontext vaskulärer (Dys)funktion und Hypertonie“ link.
Frau Prof. Dr. Klaudia Witte hat ein Programm mit vier interessanten Vorträgen von Wissenschaftler*innen aus ganz Deutschland zusammengestellt, die über ihre spannenden und aktuellen Forschungsarbeiten verständlich und ansprechend berichten. Das Poster mit dem Gesamtprogramm kann hier heruntergeladen werden!
Das Biologische ...

weiterlesen →
0

Ausweisung der „Pufferzone zum Wolfsterritorium Stegskopf“ in Siegen-Wittgenstein

Posted by:

Seit Mai 2018 existiert in Rheinland-Pfalz das „Wolfspräventionsgebiet Westerwald“, da sich im Bereich des ehemaligen Truppenübungsplatzes Stegskopf eine Wölfin angesiedelt hatte. In Anbetracht der Nähe zur Landesgrenze und weil nicht auszuschließen ist, dass die Wölfin die Grenze überquert, wurde nun mit Wirkung zum 05.04.2019 auf nordrhein-westfälischer Seite eine Pufferzone („Pufferzone zum Wolfsterritorium Stegskopf“) ausgewiesen. Im Kreis Siegen-Wittgenstein liegen alle Städte und Gemeinden außer Bad Berleburg innerhalb dieser Pufferzone. Mit Ausweisung werden vorbeugende Maßnahmen zum Herdenschutz gefördert.

 

LANUV: „Bundesweite Untersuchungen bestätigen: Einen ...

weiterlesen →
0

Biologische Station mit einem Stand beim Wittgensteiner Brotmarkt in Bad Berleburg

Posted by:

Die Biologische Station Siegen-Wittgenstein ist am Sonntag, 6. Oktober 2019, beim Wittgensteiner Brotmarkt bzw. dem Erntedankfest in Bad Berleburg mit einem Stand auf dem Marktplatz vertreten.
Im Rahmen der offiziellen Eröffnung des Infozentrums „Der Natur auf der Spur“ des Naturparks Sauerland Rothaargebirge möchten wir das Naturschutzgebiet Hörre, eines der „Juwelen“ des Naturparkes, und insbesondere hier die Fledermäuse des überregional bedeutenden Winterquartiers im ehemaligen Schieferbergwerk vorstellen.

weiterlesen →
0

Fledermaus gefunden – was tun?

Posted by:

Immer wieder werden geschwächte oder verletzte Fledermäuse gefunden. Fledermäuse verfliegen sich in Wohnungen oder im Zuge von Haussanierungen oder Baumfällarbeiten werden Tiere entdeckt. Was kann man tun ?

Christian Sebening vom Fledermaus-Notdienst im NABU AK Fledermausschutz in Siegen-Wittgenstein hat für diese Fälle eine informative Broschüre „Fledermaus gefunden – was tun?“ zusammengestellt. Hier wird genau beschrieben, welche „Erste-Hilfe“- Maßnahmen sinnvoll sind.

Die Broschüre ...

weiterlesen →
0

Natur-Detektive machen spannende Entdeckungen in der Trufte

Posted by:

Die Natur-Detektive trafen sich Anfang Mai am Wanderparkplatz Trufterhainstraße bei Bad Berleburg. Los ging es Richtung Truftetal, aber schon auf einer Wiese ganz in der Nähe gab es die ersten Beobachtungen. Nirgends Wasser, und doch leben hier Frösche und Kröten. Von selbst kamen die Kinder darauf, dass Frösche in den Wiesen leben und durch Maschinenmahd gefährdet werden. Totholz und Felsnischen im Schiefer wurden beim Abstieg zur Trufte ebenfalls als Lebensräume für Molche, Salamander und Froschlurche vorgestellt und Regeln für das ...

weiterlesen →
0

Weißstorch in Hilchenbach-Allenbach – regenwurmfressender Gast

Posted by:

Seit einer knappen Woche hat ein vorjähriger Weißstorch auf der Weide an der B508, Höhe Stift Keppel, offenbar mittelfristig Rast während seines Heimzuges aus dem Winterquartier eingelegt.
Durch den Straßenverkehr, ja selbst durch Radfahrer oder Spaziergänger lässt sich der Vogel bei seiner intensiven Nahrungssuche (vornehmlich Regenwürmer und Schnakenlarven) kaum stören.
Offenbar muss der Vogel sich wieder konditionieren, d.h. genügend Energie auftanken, um weiterziehen zu können.

Weißstörche werden seit einigen Jahren in zunehmender Zahl im Kreisgebiet beobachtet. Meist sind es Individuen auf ...

weiterlesen →
0

Die Programmhefte 2019 mit vielen naturkundlichen Veranstaltungen sind erschienen

Posted by:

Über 100 verschiedene Aktivitäten im ganzen Kreisgebiet laden in diesem Jahr dazu ein, die heimische Natur zu erkunden.
Durch die Kooperation mit z.B. Natur-, Umweltschutz- und Heimatvereinen, Landwirten, der Kreisverwaltung bzw. der Kreisvolkshochschule, dem Regionalforstamt sowie weiteren ehrenamtlichen Aktiven konnte die Biologische Station wieder ein abwechslungsreiches Erwachsenen- bzw. Familienprogramm zusammenstellen.

weiterlesen →

1

Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen für gefährdete Wiesenvögel im Vogelschutzgebiet „Wälder und Wiesen bei Burbach und Neunkirchen“

Posted by:

Die Untere Naturschutzbehörde führt in den nächsten Wochen gemeinsam mit der Biologischen Station Siegen-Wittgenstein Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen für stark gefährdete Wiesenvögel im Naturschutzgebiet „Buchhellerquellgebiet“ bei Burbach-Lippe und im Naturschutzgebiet „Wetterbachtal“ bei Burbach-Holzhausen durch.

So vielfältig unsere heimische Natur auch ist, so haben die jeweiligen Tiere und Pflanzen ganz unterschiedliche, artspezifische Ansprüche an ihren Lebensraum. Während die Bechsteinfledermaus in alten, totholzreichen Wälder mit vielen Spechthöhlen lebt, sind beispielsweise die Arnika oder bestimmte Wiesenvögel auf offene, vom Menschen genutzte Kulturlandschaften angewiesen. Den ...

weiterlesen →
0
Page 1 of 9 12345...»