Fledermaus, Jungvogel, Igel oder verletztes Rehkitz gefunden – Was tun?

Geschrieben von:

Immer wieder rufen besorgte BürgerInnen bei uns an, wenn sie ein „verlassenes“ Jungtier oder verletztes Wildtier finden. Wie verhalte ich mich richtig, was muss ich beachten? Hier finden sie zu diesem Thema einige informative Faltblätter und Adressen aus dem Kreisgebiet:

Nicht immer sind aufgefundene Jungtiere in der Natur von ihren Eltern verlassen worden. Beim Auffinden von Jungtieren sollte zum Beispiel erst einmal eine Weile abgewartet werden, ob das Muttertier nicht doch noch zu ihrem Kind zurückkehrt. Die Stadt Siegen hat zu ...

weiterlesen →
0

Neues Herdenschutzset für den Kreis Siegen-Wittgenstein steht zur Verfügung Kopieren

Geschrieben von:

Seit Mai 2018 existiert in Rheinland-Pfalz das „Wolfspräventionsgebiet Westerwald“, da sich im Bereich des ehemaligen Truppenübungsplatzes Stegskopf eine Wölfin angesiedelt hatte. In Anbetracht der Nähe zur Landesgrenze und weil nicht auszuschließen ist, dass die Wölfin die Grenze überquert, wurde nun mit Wirkung zum 05.04.2019 auf nordrhein-westfälischer Seite eine Pufferzone („Pufferzone zum Wolfsterritorium Stegskopf“) ausgewiesen. Im Kreis Siegen-Wittgenstein liegen alle Städte und Gemeinden außer Bad Berleburg innerhalb dieser Pufferzone. Mit Ausweisung werden vorbeugende Maßnahmen zum Herdenschutz gefördert.

Um im Bedarfsfall schnell Hilfe ...

weiterlesen →
0
Seite 1 von 9 12345...»