Autoren-Archiv

Wanderung um den Weidenauer Giersberg über die Zinsenbachquelle

Geschrieben von:

Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) Siegen-Wittgenstein lädt zu einer kostenlosen  Frühlingswanderung nach Siegen-Weidenau mit dem Wanderführer Robert Bender ein. Der Treffpunkt ist am Sonntag, den 19.3.2017, um 10 Uhr der Parkplatz des Griechischen Restaurant „Dautenbach“, Tiefenbacher Str. 2. Während der ca. 10 km langen Wanderung genießen wir die Landschaft mit Mischwäldern, Wiesen und Weiden und werden – wenn wir Glück haben – die ersten Frühblüher erblicken. Anschließend ist eine Einkehr in das Griechische Restaurant „Dautenbach“ geplant. Informationen bzw. ...

weiterlesen →
0

Infoveranstaltung zum Vertragsnaturschutz für Landwirte

Geschrieben von:

Für den Zeitraum 2015 bis 2020 wurde das Kulturlandschaftsprogramm bzw. der Vertragsnaturschutz in NRW auf landwirtschaftlich genutzten Flächen fortgeschrieben. Hierbei blieben die bisherigen Bewirtschaftungsvorgaben weitgehend identisch, bei gleichzeitiger Erhöhung der diesbezüglichen Prämien. Aus diesem Anlass laden die Biologische Station Siegen-Wittgenstein und der Landwirtschaftliche Betriebshilfsdienst Siegen-Wittgenstein am Donnerstag, dem 16.03.2017, um 19.00 Uhr zu einer Info-Veranstaltung in den Seminarraum im Haus der Land- und Forstwirtschaft in Kreuztal, In der Zitzenbach 2 ein. Es wird über das aktuelle Kulturlandschaftsprogramm, seine Ziele, Auflagen, ...

weiterlesen →
0

Grosses Krabbeln im Unglinghäuser Bach!

Geschrieben von:

Mit Becherlupe und Kescher ausgerüstet starteten Mitte Mai  17 Kinder gemeinsam mit Sabine Portig von der Biologischen Station Siegen-Wittgenstein und Ortsbürgermeisterin Elke Bruch, um die Tierwelt im Unglinghausener Bachtal zu erkunden. Oberhalb des Feuerlöschteiches suchten die Kinder mit feinmaschigen Sieben nach den versteckt lebenden Wasserinsekten, Würmern und Schnecken, um sie dann vorsichtig mit einem Pinsel zur Beobachtung in eine mit Wasser gefüllte Schüssel zu geben.

Die jungen Naturforscher machten schnell die ersten Entdeckungen. „In meinem Sieb bewegt sich etwas“, rief Alexander ...

weiterlesen →
0

Sauer, aber selten!

Geschrieben von:

Wildapfelprojekt der Biologischen Station Siegen-Wittgenstein – Von Adam und Eva bis zum Firmenlogo eines Plattenproduzenten oder zum Gesundheitsgetränk – Äpfel begleiten die Menschheitsgeschichte in Mythen, Symbolik und Volkstum. Äpfel oder Fruchtsaft sind bis heute das Lieblingsobst der Mitteleuropäer. Doch sind unsere Kulturäpfel mit dem Europäischen Wildapfel nicht identisch. Der heimische Wildapfel gehört vielmehr zu den heute recht seltenen und gefährdeten Arten. Grund genug für die Schutzgemeinschaft Dt. Wald (SDW) ihn zum „Baum des Jahres 2013“ auszurufen. Mit einer ...

weiterlesen →
0

Was schwimmt und kriecht denn da?

Geschrieben von:

Dieser Frage wollten am 12. Juli 2013 15 Kinder gemeinsam mit der Fischereigenossenschaft Kreuztal in und an der Ferndorf nachgehen. Die Exkursion erfolgte im Rahmen des Kinder-Veranstaltungsprogramms Natur-Detektive 2013 der Biologischen Station Siegen-Wittgenstein.

Als erstes wollte man natürlich wissen, welche Fischarten in der Ferndorf vorkommen. Mit Hilfe eines Elektro-Fanggerätes konnte der Vorsitzende der Fischereigenossenschaft Hans Dieter Krause eine stolze Vielfalt präsentieren: Bachforellen, Lachse, Äschen, Koppen, Schmerlen, Elritzen und sogar ein Edelkrebs wurden gemeinsam mit den Kindern bestimmt.

Anschließend machten sich die kleinen ...

weiterlesen →
0

Vampire in Wittgenstein?

Geschrieben von:

Was treiben Fledermäuse im Dunklen? Gibt es wirklich Vampire? Wie können sie im Dunklen fliegen? Diese und viele weitere Fragen sollten bei einer abwechslungsreichen Fledermausrallye, einer Veranstaltung im Rahmen des Kinderprogrammes „Natur-Detektive“ der Biologischen Station Siegen- Wittgenstein, beantwortet werden. Hierzu trafen sich am letzten Freitag 17 Kinder und ihre Eltern mit der Biologin Sabine Portig an der Hörre in Bad Berleburg-Raumland.

Erst wenn es dunkel wird, kommen die hungrigen Fledermäuse aus ihren Quartieren, wo sie tagsüber geschlafen haben, und jagen, für ...

weiterlesen →
0

Seminar über die Biologische Vielfalt der Moore im Rothaargebirge

Geschrieben von:

Die Vielfalt von Mooren im Rothaargebirge war Gegenstand eines Seminares von Biologischer Station Siegen-Wittgenstein, Unterer Naturschutzbehörde, dem Regionalforstamt und dem Planungsbüro Meyer. Bekannt ist vielen Naturfreunden zwar die Quellgebiete von Sieg, Lahn und Eder und das Moor auf der Ginsberger Heide oder der Ederbruch unterhalb der Ederquelle. Doch sind Moore durchaus weiter verbreitet. Sonnentau und Purpurreitgras gehören hier zu den bundesweiten Seltenheiten, wie auch die Quellschnecke oder der Blinder Höhlenkrebs in den Quellen. Besonders moorreich ist das europäische Schutzgebiet Rothaargebirge ...

weiterlesen →
0

Mit der Biostation auf den Spuren unserer Fledermäuse

Geschrieben von:

In den Ferien freiwillig die Schulbank drücken und dann auch noch in völliger Dunkelheit mit Detektoren Fledermäuse verfolgen – das ist wohl nichts für gestresste Jugendliche wird mancher denken. Doch weit gefehlt. Angst vor Fledermäusen hatte in dem Moment keiner mehr als es losging. Auch im 5.ten Jahr der fledermauskundlichen Kinder- und Jugendveranstaltungen der Biologischen Station Siegen-Wittgenstein mit dem Heimatverein Holzhausen war das Interesse ungebrochen und es kamen wieder mehr als 40 Kinder und ihre erwachsene Begleitung.  Bevor die Jagd ...

weiterlesen →
0

Tagesseminar Fledermäuse in Siegen-Wittgenstein

Geschrieben von:

In der Nacht vom 20. auf den 21. Juli  2013 fand in Zusammenarbeit mit der Biologischen Station Siegen-Wittgenstein und dem NABU-Arbeitskreis Siegen-Wittgenstein ein Praxisseminar zu den in Siegen-Wittgenstein heimischen Fledermausarten statt. Ziel der Veranstaltung war es, den Teilnehmern die wichtigsten heimischen Arten, ihre Lebensraumansprüche und Erfassungsmöglichkeiten von Fledermäusen vorzustellen.

Zum Treffpunkt am Wanderparkplatz Röspe erschienen gegen Abend 8 Seminarteilnehmer. Nachdem sich die Seminarleiter und Arbeitskreis-Mitglieder Manuel Graf (Student der Landschaftsentwicklung in Osnabrück), Christian Sebening (Fledermauspflegestation Schameder) und Michael Frede (wissenschaftlicher Mitarbeiter ...

weiterlesen →
0
Seite 3 von 4 1234