Mittwoch, den 25. Mai 2022, 19.00 Uhr
Siegen-Bürbach, Treff: Heimathaus , Obere Dorfstraße 32

Blüten – lockende Signale
Ein Vortrag über die Vielfalt der Blüten und ihrer Bestäuber

Vortrag
Veranstalter: NABU Siegen-Wittgenstein
Leitung: Markus Fuhrmann
Unentgeltliche Veranstaltung. Der NABU freut sich über eine Spende. Anmeldung ist nicht erforderlich

Zwischen Blüten und ihren Bestäubern bestehen Wechselbeziehungen, die für die Fortpflanzung von entscheidender Bedeutung sind. Wie wirken die Signale Farbe und Duft auf Bienen? Wie stellen die Kesselfallenblüten des Aronstabes oder Parfümblumen die Übertragung des Pollens sicher?
Was zunächst als zufälliges Nebeneinander von Pflanzen und Tieren erscheint, entpuppt sich bei genauer Beobachtung als sinnvolles, oft notwendiges Miteinander. Bestäubung ist einer der herausragendsten biologischen Leistungen der Natur. Allein der wirtschaftliche Nutzen der Bestäubung für den Menschen wird auf etwa 112 Milliarden US$ geschätzt.
Doch dieses enge nebeneinander zwischen Pflanzen und Tieren wurde erst am Ende des 17. Jahrhunderts erkannt. Davor waren Blumen nur „Kunstformen der Natur“ die ausschließlich im Zeichen der ästhetischen Freude des Menschen gesehen wurden.
In einer langen etwa 120 Millionen Jahre andauernden Geschichte haben sie wechselseitige Anpassungen von verblüffender Variabilität herausgebildet, die auf der Exkursion über den Truppenübungsplatz Siegen entdeckt werden können.

Gefleckter Halsbock auf Margeritenblüte, Foto Michael Frede
|||::
Obere Dorfstraße 32, 57074 Siegen