Donnerstag, den 18. Juni 2020, 17.00-20.00 Uhr
Neunkirchen-Struthütten, Treff: Wanderparkplatz an der Waldgaststätte zum Hohenseelbachskopf

Hohenseelbachskopf und Malscheid- Historisches und Naturkundliches

Historische und naturkundliche Etappen-Wanderung auf dem Künstlerweg Ansichten-Aussichten rund um Neunkirchen
Veranstalter: Umweltberatung Neunkirchen und Naturschutzbund (NABU), Biologische Station und VHS, Kooperationspartner sowie mögliche Beteiligte und Eingeladene: Heimatvereine und Waldgenossenschaften und Westerwaldverein
Leitung: Friedhelm Adam und Matthias Jung
Unentgeltliche Veranstaltung. Anmeldung ist nicht erforderlich.
Der Westerwald gehört zu den größten Vulkangebieten Mitteleuropas. Im Tertiär ergossen sich immer wieder Lavamassen aus Schloten und Spalten über die Erde. Auch nördlich der Westerwälder Basaltdecke sind zahlreiche isolierte Basaltschlote vorhanden, so wie hier an der Malscheid und dem Hohenseelbachskopf. Dagegen konnten die „Trödelsteine“, „Großer“ und „Kleiner Stein“ und das „Wildweiberhaus“ südlich von Burbach als wunderschöne „Naturdenkmale“ bis heute ihr natürliches und historisches Erscheinungsbild erhalten. Bizarre Basaltklippen, ein Amphitheater aus Basaltsäulen, herrliche Ausblicke und eine kraterartige Vertiefung des ehemaligen Tagebaues führen uns Jahrmillionen zurück. Verwunschene Winkel und ein in der Nähe verborgener Silberschatz haben das Gebiet unter Heimatfreunden bekannt gemacht. Unsere natur-, heimat- und bergbauliche Führung will an die Geschichte anknüpfen, die auf einigen Informationstafel anschaulich dokumentiert ist. Erfahrene Heimatfreunde erschließen Ihnen die Historie, ausgewählte Tiere und Pflanzen der Abbauflächen sowie den Basalt-Niederwald.

Mahlscheid, Foto M. Frede
|||::
Hohenseelbachskopf 1, 57290 Neunkirchen