Freitag, den 20. März 2020, 16.00-19.00 Uhr
Kreuztal-Littfeld, Treff: Zunächst Bürgertreff Kapellenschule, Hagener-Straße 428, danach Bildung von Fahrgemeinschaften zum Ort der praktischen Übungen

Obstbaumschnitt – wie geht das?

Seminar
Veranstalter: Heimatverein Littfeld-Burgholdinghausen, Kooperationspartner sowie mögliche Beteiligte und Eingeladene: Garten- und Landschaftsbau Nitzsche,Ortsvereine Littfeld, NABU, Biologische Station und VHS.
Leitung: Matthias Jung und Bruno Steuber
Unentgeltliche Veranstaltung. Der Heimatverein freut sich über eine Spende. Anmeldung erforderlich, da teilnehmerbegrenzt (mind. 6 Personen) unter 0157 56160607.
Gehölze, insbesondere Obstbäume, prägen vielerorts das Siegerländer Bergland. Sie liefern wohl-schmeckende Früchte, bedürfen allerdings einer regelmäßigen Pflege. Äpfel, Birnen, Pflaumen o-der Kirschen werden auch im Siedlungsbereich als Hoch-, Halb- oder Zwergstamm wieder häufiger gepflanzt. Um Überalterung zu vermeiden und die Tragfähigkeit der Krone zu sichern, ist es ein wichtiges Anliegen der Obst- und Gartenbau-, Umwelt- und Heimatvereine und der Biologischen Station Siegen-Wittgenstein, die Information über Pflege und Unterhaltung von Kulturobstbeständen zu fördern und die Besitzer der Bäume zu schulen. Die Veranstaltung umfasst Theorie und praktische Schnittmaßnahmen an jüngeren und auch an älteren Bäumen.

Obstbaumschnitt, Foto U. Krumm
|||::
Bürgertreff Kapellenschule in Kreuztal-Littfeld