Sonntag, den 22. Mai 2022, 14.30 – 16.00 Uhr
Burbach, Treff: Wanderparkplatz Gambach, linker Hand an der L723 von Burbach Richtung Siegerlandflughafen

Streifzug durch die Burbacher Wacholderheide

Wanderung
Veranstalter: Kreisvolkshochschule (VHS)
Leitung: Angela Müns
Bitte auf festes Schuhwerk und dem Wetter angepasste Kleidung sowie eigene Verpflegung denken
Teilnahmeentgelt: 5,00 €. Teilnehmer*innenbegrenzung: 12. Anmeldung erforderlich: vhs[at]siegen-wittgenstein.de, Kursnr.: 50602

„Vor dem Holunder zieht man den Hut, vor dem Wacholder muss man in die Knie gehen.“ Machandelbaum, Kranewittbaum, Reckholder, Feuerbaum, Grammelstaude – unsere Vorfahren haben dem Wacholder, dem Baum des Jahres 2002, in den verschiedensten Regionen Deutschlands verschiedene Namen gegeben, was uns darauf hinweist, welche weitreichende Bedeutung er im täglichen Leben für sie einnahm. So wollte man im Mittelalter mit Wacholderzweigen den Teufel vertreiben oder als Weihnachtsbrauch mit Zweigen über den Stalltüren Druden und Hexen fernhalten.
Auf unserem Spaziergang über die Hirtenwiese und das Naturschutzgebiet Gambach wollen wir versuchen, die Biologie des Wacholders und der zugehörigen Lebensgemeinschaft kennenzulernen, seiner Bedeutung für Tier und Mensch früher und heute nachzuspüren und den Reiz dieser schützenswerten Landschaft erfahren.

NSG Gambach, Foto M. Frede
|||::
57299 Burbach