Die „Salamanderpest“

Eine Pilzerkrankung bedroht unsere heimischen Schwanzlurche, vor allem aber den Feuersalamander! Diese wahrscheinlich aus Ostasien eingeschleppte Hautinfektion ist für die Feuersalamander zu 100% tödlich.
Die auch als „Salamanderpest“ bezeichnete Krankheit wird durch einen Pilz Batrachochytrium salamndrivorens (Bsal) hervorgerufen und breitet sich von den Niederlanden und Belgien kommend weiter aus. Sie hat bereits in Nordrhein-Westfalen die Eifel erreicht und wurde mittlerweile auch innerhalb des Regierungsbezirkes Arnsberg in Bochum, Hattingen, Witten und Dortmund nachgewiesen. Eine weitere Ausbreitung ist sehr wahrscheinlich!

Die Bezirksregierung Arnsberg hat aufgrund der akuten Bedrohung einen Flyer bzw. weitere Informationen auf ihrer Internetseite veröffentlicht, die über folgenden Link abrufbar sind. Hier finden sich nähere Informationen über die Krankheit und deren Ausbreitung. Es werden Maßnahmen beschrieben, die helfen sollen, eine weitere Ausbreitung dieser bedrohlichen Krankheit möglichst zu verhindern.

Feuersalamanderweibchen mit Jungtier, Foto M. Frede
Feuersalamanderweibchen mit Jungtier, Foto M. Frede