Kohlsorten

Kohlsorten, Foto U. Siebel
Kohlsorten, Foto U. Siebel
 

Weißkohl (und Wirsing)

enthält viele Ballaststoffe und wenig Kalorien, dabei fast alle B-Vitamine. Sein Reichtum an Tryptophan (Aminosäure) macht ihn zu einer geeigneten Abendmahlzeit. Tryptophan ist eine Vorstufe des Schlafhormons Serotonin. Weitere wichtige Inhaltsstoffe sind Mangan, Zink und Selen.
• aktiviert den Kohlenhydratstoffwechsel
• belebt Nerven und Gehirn, verbessert die Stimmungslage und stärkt die Konzentrationsfähigkeit
• wirkt nervenberuhigend und entspannend und schlafstimulierend
• kräftigt das Immunsystem
• regt die Blutbildung an, aktiviert die Zellatmung und regt das Zellwachstum an
• sorgt für Vitalität und Leistungsfähigkeit
• unterstützt Schlankheitskuren.

 

Rotkohl

ist sehr selenreich, reich an Vitaminen B3 und C, an Folsäure und Zink. Seine Ballaststoffe wirken entgiftend und entfettend im Darm und beseitigen Darmträgheit und Verstopfung.
• kräftigt das Immunsystem
• wirkt blutdrucksenkend
• entgiftet und beseitigt Verstopfung und Darmträgheit
• wirkt entwässernd und unterstützt Schlankheitskuren
• baut Darmschleimhäute und Darmflora auf
• aktiviert die Schilddrüse und schützt die Thymusdrüse
• aktiviert das Zellwachstum und hilft beim Bau neuen Bindegewebes
• wirkt belebend auf das Gehirn

 

Grünkohl

Im Gesamtreichtum an Vitaminen und Spurenelementen ist der Grünkohl vielen Gemüsen überlegen. Er versorgt uns mit Ballaststoffen, Eiweiß, Kohlenhydraten, vielen Vitaminen und Spurenelementen und fördert gleichzeitig die Darmflora. Grünkohl enthält beispielsweise viermal mehr Vitamin A als Brokkoli, sechsmal mehr als Erbsen. Er enthält – bis auf B12 – alle B-Vitamine, viel Biotin (wichtig für Haut und Haare), Vitamin C (100 g Grünkohl decken den Tagesbedarf) und sehr viel Vitamin E (schützt gegen freie Radikale) und Calcium.
• entgiftet den Darm, beseitigt Verstopfung, fördert eine gesunde Darmflora
• kräftigt sämtliche Schleimhäute und baut zerstörte Darmschleimhaut wieder auf
• schützt die Körperzellen vor freien Radikalen
• wirkt vitalisierend und verbessert die Stimmungslage
• stoppt streßbedingte Alterungsprozesse
• senkt die Cholesterin- und Fettkonzentration im Blut
Nicht aufwärmen, da nitratreich.

 

Kohlrabi

ist reich an B-Vitaminen (B6, Biotin, B3, B5) und an Vitamin C. Bedeutend ist der Gehalt an Selen, Eisen, Magnesium, Mangan und Kalium. Eine Kur mit Kohlrabigerichten über mehrere Tage kann den Stoffwechsel ordentlich auf Trab bringen.
• kurbelt den Zellstoffwechsel und die Blutbildung an
• sorgt für mehr Energie und Vitalität
• kräftigt das Immunsystem und beugt Infektionen vor
• sorgt für mentale Frische und Konzentrationsfähigkeit
• stimuliert die Sauerstoffversorgung und Zellatmung
• wirkt kräftigend auf das Herz
• wirkt entwässernd
• unterstützt Maßnahmen zur Gewichtsreduktion
Kohlrabi sind nitrathaltig, nicht mehr aufwärmen!

 

Brokkoli

ist ein bedeutender Magnesiumspender (wichtig für Muskeltätigkeit, Herzfunktion, Nervenreizübertragung und Hormonproduktion) und enthält viel Vitamin C, Carotin und Kalium. Brokkoli ist das allerbeste Schutzgemüse für die Schleimhäute. Seine Ballaststoffe beseitigen Darmträgheit und fördern den Zottenbewuchs der Darmschleimhaut und beugt dadurch ernsthaften Darmerkrankungen – bis hin zu Krebs – vor.
• regt das Immunsystem an und beugt Infektionen vor
• verbessert die Verdauung und beseitigt Verstopfung
• fördert den Stoffwechsel von Kohlenhydraten und Eiweiß
• stärkt die Muskelarbeit
• hilft gegen nervöse Unruhe, Reizbarkeit und Schlafstörungen
• stärkt Herz und Kreislauf
• wirkt massiv vorbeugend gegen Darmerkrankungen
• wirkt blutbildend, versorgt Zellen mit Sauerstoff
• lindert bei Frauen Menstruationsbeschwerden

 

Rosenkohl

ist Nervenfutter. Jedes Rosenkohlbällchen ist allerbeste Stresskost und fördert die Konzentration. Hohe Konzentrationen von Vitamin B1 (Thiamin) und Folsäure sowie Mangan, Kalium und Vitamin C machen Rosenkohl zu einem exzellenten Nährstofflieferanten.
• hilft gegen Müdigkeit und Antriebsarmut, verbessert die Stimmungslage
• sorgt für geistige Frische und Konzentrationsfähigkeit
• aktiviert die Blutbildung und fördert das Zellwachstum
• sorgt für starkes Bindegewebe, geschmeidige Haut und glänzendes Haar
• wirkt entwässernd und unterstützt die Gewichtsabnahme
• entschlackt den Darm und beseitigt Verstopfung
• kräftigt das Immunsystem und sorgt für mehr Vitalität und Lebenskraft
Nur kurz mit wenig Wasser garen, damit möglichst viele Vitamine erhalten bleiben. Das wichtige Nervenvitamin Thiamin (B1) wird bereits durch Gefrieren abgebaut, durch Lagern oder Erhitzen ganz zerstört