Bei zwei Veranstaltungen der Naturdetektive der Biologischen Station im Juni ging es mit Felix Riedel auf Entdeckungsreise zu Fröschen, Molchen und Insekten.

Vorsichtige Übergabe einer Libelle am Weiher in Wemlighausen, Foto Felix Riedel

In Wemlighausen entdeckten 10 begeisterte Kinder an einem Weiher Bergmolche und Grasfrösche. Besonderes Erstaunen weckte ein Pferdeegel, der leicht mit dem Blutegel verwechselt werden kann. Verschiedene Libellen waren am Gewässer unterwegs. Um diese näher zu betrachten und zu bestimmen, lernten die Kinder, diese schonend zu fangen und zur Bestimmung an den Flügeln festzuhalten. Die Frage, ob die Tiere stechen, wurde von einigen der naturerfahrenen Kinder sofort mit einem klaren „Nein“ beantwortet, gefolgt von einem „aber Zwicken mit dem Maul können die Großen schon!“.

Professionelles Halten eines Kaisermantels in der Hand, Foto Felix Riedel

Bei der Exkursion in Richstein standen vor allem Schmetterlinge auf dem Programm. Ein kleiner grünglänzender Schmetterling, ein Grünwidderchen, wurde auf einer Blüte am Wegesrand entdeckt. Etliche Kaisermäntel, große orangefarbene Tagfalter, flogen in einem nahen Wald. Die „Natur-Detektive“ hatten besonders Spaß daran, zu lernen, wie man diese professionell und unbeschadet mit den Händen festhält, um sie so aus der Nähe zu betrachten. Toll war auch die Entdeckung eines „Schönbäres“, der nichts mit einem richtigen Bären zu tun hat, sondern ein – mit seiner rot/schwarz/weißen Färbung – besonders farbenprächtiger Nachtfalter ist.

(Bericht: Felix Riedel)

 
Online-Veranstaltungskalender

Alle Veranstaltungen aus dem Kinder- und Erwachseneneprogramm mit ausführlichen Beschreibungen können in unserem Online-Veranstaltungskalender eingesehen werden.

 
Veranstaltungs-Faltblätter als pdf

Die Faltblätter für das Kinder- und das Erwachsenenprogramm können als pdf eingesehen oder heruntergeladen werden.

Cover Erwachsenenprogramm 2022
Cover Kinderprogramm 2022