Blog

Was schwimmt und kriecht denn da?

Geschrieben von:

Dieser Frage wollten am 12. Juli 2013 15 Kinder gemeinsam mit der Fischereigenossenschaft Kreuztal in und an der Ferndorf nachgehen. Die Exkursion erfolgte im Rahmen des Kinder-Veranstaltungsprogramms Natur-Detektive 2013 der Biologischen Station Siegen-Wittgenstein.

Teilnehmer und Veranstalter der Fischexkursion an die Ferndorf

Teilnehmer und Veranstalter der Fischexkursion an die Ferndorf

Als erstes wollte man natürlich wissen, welche Fischarten in der Ferndorf vorkommen. Mit Hilfe eines Elektro-Fanggerätes konnte der Vorsitzende der Fischereigenossenschaft Hans Dieter Krause eine stolze Vielfalt präsentieren: Bachforellen, Lachse, Äschen, Koppen, Schmerlen, Elritzen und sogar ein Edelkrebs wurden gemeinsam mit den Kindern bestimmt.

Hans-Dieter Krause, Vorsitzender der Fischereigenossenschaft Ferndorf, präsentiert den Kindern Fische aus der Ferndorf, bevor die Flossenträger wieder freigelassen werden

Hans-Dieter Krause, Vorsitzender der Fischereigenossenschaft Ferndorf, präsentiert den Kindern Fische aus der Ferndorf, bevor die Flossenträger wieder freigelassen werden

Anschließend machten sich die kleinen Naturdetektive, ausgerüstet mit Becherlupen und Sieben, begeistert auf die Suche nach Kleintierchen im Wasser und konnten Köcherfliegen, Kriebelmückenlarven, Schlammschnecken, Eintagsfliegenlarven und Larven der Prachtlibelle bestaunen.Auch die Uferzone wurde genauer in Augenschein genommen, hier entdeckten die Kinder eine große Zauneidechse.

Fische-Ferndorf-13-3

Ein weiteres Thema dieses erlebnisreichen Nachmittags war der Schutz der Fische und Kleinstlebewesen. So war es selbstverständlich, dass alle behutsam in das Gewässer zurückgesetzt wurden.

0

Über den Autor:

  Verwandte Artikel
  • No related posts found.

Schreibe einen Kommentar